Konzeption

Die Konzeption beschreibt, warum wir wie arbeiten.

Hier ist sie zu finden.

 

 

Kleidung

Jedes Kind benötigt ein paar gut sitzende Hausschuhe mit fester Sohle.

 

Es empfiehlt sich, Kleidung für den Kindergarten zu wählen, in der sich die Kinder gut bewegen können und bei der Sie keine Sorge haben müssen, dass sie schmutzig wird.

 

Es kann immer wieder passieren, dass wir aus unterschiedlichen Gründen ein Kind umziehen müssen. Wir verfügen über einen Vorrat an Wechselwäsche, aber gerade Kinder, die noch nicht lange in den Kindergarten gehen oder häufiger umgezogen werden müssen, weil sie vielleicht erst seit kurzer Zeit „trocken“ sind, bevorzugen ihre eigene Kleidung.

Hier empfiehlt es sich, dass Sie eine Garnitur Wechselwäsche von zu Hause mitbringen.

 

Jede Gruppe nutzt einmal wöchentlich die Turnhalle der benachbarten Grundschule Warsingsfehn-Ost für eine Sportstunde. Hierfür benötigt Ihr Kind eine Sporthose und ein      T-Shirt. Sollte Ihr Kind keine Turnschuhe besitzen, müssen Sie nicht extra gekauft werden, hier reichen auch fest sitzende Hausschuhe.

Gerade im Frühjahr und im Herbst bietet es sich an, dass die Kinder Gummistiefel und eventuell eine Regenjacke und eine „Matschhose“ im Kindergarten haben.

 

 

Krankheiten

Kranke Kinder gehören nicht in den Kindergarten. Ein krankes Kind kann sich zuhause besser erholen. Ebenso ist die Ansteckungsgefahr für die anderen Kinder zu bedenken. Treten Infektionskrankheiten auf, muss dies durch einen Aushang in der Einrichtung bekannt gemacht werden. Ist ihr Kind an solch einer Krankheit erkrankt, so kann es nach seiner Genesung die Einrichtung wieder besuchen.

 

Die Eltern sind nach dem Infektionsschutzgesetz verpflichtet, schwerwiegende Infektionskrankheiten ihres Kindes unverzüglich der Einrichtung zu melden!

Hierzu erhalten Sie kurz nach Kindergartenbeginn ausführliche Informationen.

 

Medikamente dürfen von uns nur verabreicht werden, wenn uns eine schriftliche Verordnung und Handlungsanweisung des behandelnden Arztes vorliegt. Einen entsprechenden Vordruck erhalten Sie bei Bedarf hier im Kindergarten.

 

 

Masern

Am 01. März 2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Ohne ausreichenden Masernschutz dürfen Kinder nicht in den Kindergarten aufgenommen werden.

Der Nachweis des vollständigen Impfschutzes ist vor Beginn der Betreuung, spätestens aber am ersten Kindergartentag Ihres Kindes, gegenüber der Kindergartenleitung durch Vorlage des Impfausweises oder eines ärztlichen Attests über die Immunität gegen Masern zu erbringen.

 

 

 

Mittagessen

Die Ganztagskinder bekommen bei uns im Kindergarten ein Mittagessen, das täglich gegen 12:00 Uhr im Gruppenverband eingenommen wird. Auf Unverträglichkeiten, Allergien, ethisch oder religiös begründete Einschränkungen gehen wir selbstverständlich ein.

 

Essenspläne hängen neben der Tür zum Rollenspielraum und oben im Flur aus.

Pro Tag, an dem Ihr Kind anwesend ist, berechnen wir € 2,50.  Im Preis inbegriffen sind die Getränke und ein Nachmittagsimbiss.

 

Das Mittagessen beziehen wir von der Firma Menü-Service Tiltscher, das wöchentlich tiefgekühlt geliefert und vor Ort von uns zubereitet wird.

 

Zu vielen Mahlzeiten reichen wir je nach Saison Rohkost und frisch zubereitete Salate.

 

 

 

mittagsruhe

Die Ganztagskinder haben die Möglichkeit, sich nach dem Mittagessen auszuruhen. Hierfür stehen jedem Kind eine Matratze, Kissen und Decke zur Verfügung. Begleitet werden die Kinder von einer pädagogischen Fachkraft. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie wünschen, dass Ihr Kind von dieser Möglichkeit Gebrauch machen soll.